,

Privathaftpflicht: Viele Zusatzleistungen kosten nur wenig mehr

  • Kaum Aufpreis z. B. für Schlüsselverlust, Schutz im Ehrenamt und Ausfalldeckung
  • Selbstbeteiligung reduziert Jahresbeitrag etwas
  • Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

Viele zusätzliche Leistungen in der Privathaftpflichtversicherung (PHV) wirken sich kaum auf den Jahresbeitrag aus.

Eine Familie mit Kind zahlt für einen Basistarif durchschnittlich 62 Euro jährlich.*

Wichtige Tarifmerkmale wie die Absicherung von Schlüsselverlust (private Schlüssel: plus sechs Euro), ehrenamtliche Tätigkeiten (plus sieben Euro) und eine Ausfalldeckung** (plus neun Euro) verteuern die Familienpolice kaum

14216-2019-08-08_check24_grafik_familie-phv-matrix


14217-2018-08-08_check24_grafik_single-phv-matrix


Absicherung deliktunfähiger Kinder im Schnitt für neun Euro jährlich, für Drohen werden 24 Euro fällig

Interessant für Familien: Die Versicherung deliktunfähiger Kinder*** kostet im Jahr durchschnittlich nur neun Euro Aufpreis.

Bei der Frage, welche Tarifmerkmale individuell sinnvoll sind, helfen die CHECK24-Versicherungsexperten im persönlichen Beratungsgespräch.

Sehr unterschiedlich handhaben die Versicherungen den Zusatzbaustein Drohnenfliegen. Im Schnitt der Familientarife werden dafür im Jahr 24 Euro fällig.

Hier lohnt sich jedoch ein Vergleich verschiedener Anbieter. Denn bei immer mehr PHV-Tarifen sind Hobbypiloten bereits im günstigen Einsteigertarif ganz ohne Aufpreis versichert.

Das günstigste Angebot mit Drohnenschutz liegt für Familien bei 63 Euro, für Singles bei 35 Euro.

Selbstbeteiligung reduziert Jahresbeitrag der PHV um fünf bzw. vier Euro

Mit der Wahl einer Selbstbeteiligung senken Verbraucher den Jahresbeitrag nur wenig. Familien sparen bei 150 Euro Selbstbehalt im Schnitt fünf Euro jährlich, Singles vier Euro.

Trend: Privathaftpflichtversicherungen immer häufiger papierlos und täglich kündbar

Der Trend geht zur papierlosen Haftpflichtversicherung. Bereits ein Viertel aller 2019 über CHECK24 abgeschlossenen Versicherungsverträge wird nicht mehr per Post zugestellt. Kunden erhalten ihre Unterlagen stattdessen per E-Mail oder im Kundenbereich der Versicherung sowie immer im digitalen CHECK24-Versicherungscenter.

„Papierlose Verträge schonen die Umwelt und den Geldbeutel, denn Versicherer gewähren dafür Rabatte von bis zu zehn Prozent“, sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Haftpflichtversicherungen bei CHECK24. „Auch auf Flexibilität legen unsere Kunden immer größeren Wert. Schon die Hälfte der abgeschlossenen Tarife ist täglich kündbar.“

* Ø Basispreis Familie mit Kind, Versicherungsnehmer 31 Jahre alt: 62 Euro p. a.; Ø Basispreis Single, Versicherungsnehmer 21 Jahre alt: 44 Euro p. a.; der Basispreis sowie Aufschläge und Rabatte ergeben sich aus dem Schnitt des günstigsten PHV-Tarifs je Versicherer im CHECK24-Haftpflichtversicherungsvergleich; Werte auf volle Euro gerundet. Weitere Kriterien: fünf Millionen Euro Deckungssumme, keine Selbstbeteiligung, kein öffentlicher Dienst, Mindestlaufzeit ein Jahr, jährliche Zahlweise, PLZ: 60329 Frankfurt am Main

** Fügt ein Dritter dem Versicherten einen Schaden zu und kann für diesen finanziell nicht aufkommen, greift die Ausfalldeckung der eigenen Haftpflichtversicherung.

*** Kinder unter sieben Jahren sind deliktunfähig, d. h. sie haften nicht für verursachte Schäden. Versicherungen mit dem Tarifmerkmal „deliktunfähige Kinder“ kommen für diese Schäden trotzdem auf und verhindern so z. B. einen Nachbarschaftsstreit über eine beim Ballspiel zerbrochene Fensterscheibe.

Quelle: Check24.de

private-haftpflichtversicherung
, ,

Private Haftpflichtversicherung – 74 Prozent haben eine

Private Haftpflichtversicherung schützt im Schadenfall vor finanziellem Ruin

  • 58 Prozent der Verbraucher ohne Versicherungsschutz planen auch weiterhin keinen Abschluss
  • Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

private haftpflichtversicherung


Drei Viertel der Verbraucher in Deutschland haben eine Private Haftpflichtversicherung (PHV). Das ergab eine Umfrage von YouGov im Auftrag von CHECK24.*

21 Prozent der Befragten gaben an, über keinen solchen Versicherungsschutz zu verfügen.

Von diesen 21 Prozent gaben wiederum nur 16 Prozent an, den Abschluss zu planen.

58 Prozent planen auch künftig keine Police abzuschließen und 26 Prozent wissen es nicht oder machen keine Angabe.

Private Haftpflichtversicherung schützt im Schadenfall vor finanziellem Ruin

Ein Missgeschick ist schnell passiert: Beim Überqueren der Straße schaut ein Fußgänger auf sein Handy.

Ein Radfahrer muss ausweichen, stürzt, bricht sich den Oberschenkel und kann mehrere Wochen nicht arbeiten. Der Fußgänger als Unfallverursacher muss für Behandlungskosten, Schmerzensgeld sowie Dienstausfall aufkommen.

Bei Personenschäden kann das in die Millionen gehen.

„Eine private Haftpflichtversicherung sorgt dafür, dass aus einer Unachtsamkeit kein finanzieller Ruin wird“, sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Haftpflichtversicherungen bei CHECK24. „Denn wer anderen einen Schaden zufügt, haftet dafür in unbegrenzter Höhe mit seinem ganzen Vermögen.“

Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

Verbraucher, die Fragen zu ihrer Privathaftpflichtversicherung haben, erhalten bei den spezialisierten CHECK24-Versicherungsexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail.

Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Versicherungsverträge verwalten Kunden jederzeit im digitalen Versicherungsordner.


*Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH im Auftrag von CHECK24, an der 2.059 Personen zwischen dem 7.6.2019 und 10.6.2019 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.
Pressekontakt

Quelle: Check24.de


 

private-haftpflichtversicherung
,

Privathaftpflichtversicherung Umfrage: Zwei Drittel schätzen Kosten realistisch ein

  • YouGov-Umfrage: nur 15 Prozent überschätzen Kosten für private Haftpflichtversicherung
  • Verbraucher wählen hohe Deckungssummen und leistungsstarke Tarife
  • Trend: Privathaftpflichtversicherungen immer häufiger papierlos und täglich kündbar

privathaftpflichtversicherung

Zwei Drittel der Verbraucher schätzen die Kosten für eine Privathaftpflichtversicherung (PHV) richtig ein. Das ergab eine YouGov-Umfrage im Auftrag von CHECK24.*

Nur 15 Prozent überschätzten die Kosten für die Versicherung. 19 Prozent gaben an, nicht zu wissen, was eine PHV kostet oder machten keine Angabe.

26 Prozent der Befragten dachten, dass eine private Haftpflichtversicherung für einen Single weniger als 50 Euro jährlich kostet. 40 Prozent waren der Meinung, die Versicherung koste zwischen 51 und 100 Euro im Jahr. Beides stimmt.

Im Schnitt kostet eine Privathaftpflichtversicherung mit der von der Stiftung Warentest empfohlenen Mindestdeckungssumme von zehn Millionen Euro** für einen Single 42 Euro im Jahr.***

Einen leistungsstarken Tarif mit einer Deckungssumme von 50 Millionen Euro gibt es für durchschnittlich 52 Euro jährlich.

Verbraucher wählen hohe Deckungssummen und leistungsstarke Tarife

Neun von zehn CHECK24-Kunden entscheiden sich bei Abschluss für einen Tarif mit mindestens zehn Millionen Euro Deckungssumme. Die übrigen Tarife decken mindestens fünf Millionen Euro ab und entsprechen damit den Empfehlungen von Verbraucherschützern.

Eine Forderungsausfalldeckung ist wichtig, weil sie Versicherte schützt, wenn ihnen ein Dritter ohne Haftpflichtschutz einen Schaden zufügt. Die Ausfalldeckung ist in neueren Tarifen meist enthalten.

Rund 95 Prozent der CHECK24-Kunden, die 2019 eine Versicherung abgeschlossen haben, haben die Leistung in ihrem Haftpflichtschutz inkludiert.

Privathaftpflichtversicherungen immer häufiger papierlos und täglich kündbar

Der Trend geht zur papierlosen Haftpflichtversicherung. Bereits ein Viertel aller 2019 über CHECK24 abgeschlossenen Versicherungsverträge wird nicht mehr per Post zugestellt.

Kunden erhalten ihre Unterlagen stattdessen per E-Mail oder im digitalen Versicherungscenter. Das schont nicht nur die Umwelt.

Denn für papierlose Verträge gewähren Versicherer Rabatte von bis zu zehn Prozent auf den Jahresbeitrag.

Auch die Kündigungsfristen werden immer kürzer. Bereits die Hälfte der 2019 abgeschlossenen Tarife sind über CHECK24 täglich kündbar.

Das ist ein Service, den das Vergleichsportal mit vielen Versicherern für seine Kunden ausgehandelt hat.


*Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH im Auftrag von CHECK24, an der 2.059 Personen zwischen dem 7.6.2019 und 10.6.2019 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. **Finanztest (1/2019), S. 88 f. ***Basis: alle 2018 bis Juni 2019 über CHECK24 abgeschlossenen Privathaftpflichtversicherungen; eine Verteilung der durchschnittlichen Jahresbeiträge nach Deckungssumme finden Sie hier: https://www.check24.de/files/d/2019/c/d/5/14112-20196-28_check24_grafik_deckungssummen.jpg

Quelle: Check24.de


> Kfz-Versicherung

> Motorrad-Versicherung

> Krankenversicherungen

> Sachversicherungen

> Finanzen