WLAN-Router
,

WLAN-Router zum Internetvertrag: Mieten ist günstiger als Kaufen

CHECK24 hat Tarife führender Internetanbieter nach ihrem WLAN-Router-Angebot betrachtet.

WLAN-Router

Das sind die Ergebnisse:

– Bei vielen der führenden Internetanbieter sind WLAN-Router mit Basisfunktionen bereits in den Tarifen enthalten. Gegen einen Aufpreis können Internetkunden bei einigen Providern ein hochwertigeres Gerät mit umfangreicher Funktionalität mieten.

– Beispielberechnungen zeigen, dass Verbraucher über die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten bis zu 119 Euro weniger zahlen, wenn sie einen leistungsfähigeren WLAN-Router von ihrem Internetanbieter mieten, statt ihn zu kaufen.

– „Zwar sind gemietete WLAN-Router oft günstiger als Geräte im Einzelhandel, Verbraucher müssen diese aber in der Regel nach Vertragsende an den Anbieter zurücksenden“, sagt Erwin Biebrich, Geschäftsführer Telekommunikation bei CHECK24. „Internetkunden, die den Router mieten, sind dafür mit jedem neuen Vertrag auf dem aktuellsten Stand der Technik.“

– Bei beliebten Internettarifen liegt der Unterschied zwischen der günstigsten und der teuersten Hardware-Option bei knapp sieben Euro pro Monat bzw. 168 Euro über die Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

Hier klicken für die vollständige Pressemitteilung

Quelle: Check24.de


Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.

Versicherungen
, , , , , , , , , , , , , ,

Verbraucher arbeiten bis 4 Monate für Versicherungen, Energie und Co.

  • Familie spart durch Tarifwechsel die Hälfte der benötigten Arbeitszeit ein
  • Single arbeitet bis zu 40 Tage für Versicherungen und Co., in günstigen Tarifen nur 17
  • CHECK24-Experten beraten bei allen Fragen zu den passenden Tarife

Um die Jahresrechnung für Versicherungen, Energie, Konto, Internet und Mobilfunk zu begleichen, muss der Hauptverdiener einer vierköpfigen Familie mit durchschnittlichem Nettostundenlohn bis zu vier Monate arbeiten (78 Arbeitstage).**1

Es lohnt sich, die Konditionen unterschiedlicher Anbieter zu vergleichen. Denn ein Wechsel aller Verträge in einen der günstigsten Tarife reduziert die benötigte Arbeitszeit auf 39 Tage – bereits Ende Februar wären diese Kosten für das ganze Jahr gedeckt. Die Rechnung sinkt um die Hälfte auf 4.283 Euro im Jahr.

Ein Single benötigt für Versicherungen und Co. bis zu 4.381 Euro und arbeitet dafür rund zwei Monate (40 Arbeitstage). Durch Tarifwechsel kann er die Kosten mehr als halbieren und arbeitet im günstigsten Fall nur noch 17 Tage für die Ausgaben in Höhe von 1.909 Euro.

Versicherungen: Familie spart durch Tarifwechsel bis zu 26 Arbeitstage, Single 14 Tage

In einer Familie fallen für Versicherungen bis zu 4.702 Euro jährlich an. Das entspricht dem Verdienst von 42 Arbeitstagen. Der Wechsel in einen der günstigsten Tarife spart durchschnittlich 2.908 Euro. Verbraucher müssen dafür 26 Tage weniger arbeiten.

Einpersonenhaushalte zahlen für Versicherungen bis zu 2.387 Euro jährlich. Dafür sind 22 Tage Arbeit nötig. Mit einem Tarifwechsel verringert sie die notwendige Arbeitszeit um 14 Tage.**2

Verbraucher sparen durch den Wechsel von Strom- und Gastarifen bis zu sieben Arbeitstagen

Für die Strom– und Gasrechnung in Höhe von 2.953 Euro jährlich werden für Familien (Stromverbrauch: 5.000 kWh, Gasverbrauch: 20.000 kWh) 27 Arbeitstage fällig. Bei günstigen Alternativanbietern kosten Strom und Gas im Jahr 804 Euro weniger – eine Ersparnis von sieben Tagen.

Ein Single (Stromverbrauch: 2.000 kWh, Gasverbrauch: 5.000 kWh) zahlt bis zu 1.124 Euro für Strom und Gas, das entspricht etwa zehn Arbeitstagen.


Konto, Internet und Mobilfunk: bis zu sieben Tage weniger Arbeit durch günstigere Anbiete

Für das Girokonto kommen zusätzlich fünf Arbeitsstunden hinzu. Diese Kosten müssen nicht sein: Vor allem Direktbanken bieten kostenlose Girokonten mit gebührenfreier Bargeldabhebung.

Internet und Mobilfunk schlagen für Familien mit bis zu neun Arbeitstagen zu Buche. Durch einen Tarifwechsel sparen sie 591 Euro und damit sechs Tage Arbeit. Singles arbeiten für diese Ausgaben bis zu sieben Tage im Jahr. Mit günstigeren Tarifen reduzieren sie die Kosten auf fünf Arbeitstage


**1 Annahmen für die Ermittlung der notwendigen Arbeitszeit: durchschnittlicher Nettomonatslohn in Deutschland 2018 von 1.938 Euro (Statistisches Bundesamt, https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/VGR/Inlandsprodukt/Tabellen/Gesa mtwirtschaft.html), Wochenarbeitszeit von 35 Stunden und Arbeitstag von acht Stunden; Tabelle mit allen betrachteten Verträgen unter: http://www.check24.de/files/p/2019/4/e/5/13761-2019-02-26_check24_tabelle_arbeitszeit-ersparnis.pdf

**2 Die Beispiele basieren auf Berechnungen anhand von Durchschnittsprofilen. Informationen zu den Profilen und Tabellen mit den Tarifen sowie weitere Informationen zur Methodik unter: http://www.check24.de/files/p/2018/5/b/0/13518-2018-12_check24_tabell en_jahrescheck.pdf


Quelle: Check24.de



Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.

preise internet
,

Schnelles Internet in Großstädten bis zu 23 Prozent günstiger als im Januar 2018

  • 100 MBit/s: stärkster Preisrückgang in Nürnberg, steigende Preise in Halle
  • 50 MBit/sin Kiel 13 Prozent günstigerals im Vorjahr, in Saarbrücken drei Prozent teurer

Doppelflatrates (Internet und Telefon) mit Surfgeschwindigkeiten ab 100 MBit/s wurden innerhalb eines Jahreszehn Prozent günstiger und kosten im Durchschnitt 25,20 Euro monatlich. Nürnberger zahlen im Januar 2019 sogar 23 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Datengrundlage: Jeweils günstigster Tarif pro Anbieter für eine Doppelflatrate (Internet und Telefon)mit mind. 50 MBit/s bzw. 100 MBit/sin den 50 größten deutschen Städten. Alle genannten Preise sind monatliche Durchschnittspreise, diese berücksichtigen alle anfallenden Kosten und Rabatte innerhalb der ersten 24 Vertragsmonate. Listen mit allen betrachteten Städten nach Surfgeschwindigkeit unter: http://www.check24.de/files/p/2019/9/8/5/13726-2019-02-18_check24_tabellen_staedte-dsl-preisentwicklung.pdf

“Insbesondere schnelle Internettarife mit 100 MBit/s oder mehr werdentendenziellgünstiger“, sagt Erwin Biebrich, Geschäftsführer Telekommunikation bei CHECK24. „Aktuell zahlen Verbraucher für Highspeed-Internet sogar weniger als für langsamere Doppelflats.”

preise internet

Die Highspeed-Internettarife sind günstiger, da sie in der Regel nur von Netzbetreibern angeboten werden. Sie müssen keine Gebühren für die Nutzung ihrer Netze zahlen und können diesen Kostenvorteil an ihre Kunden weitergeben.

Die Preise für Doppelflats mit mindestens 50 MBit/s sind zwischen Januar 2018 und Januar 2019 um durchschnittlich 6,3 Prozent gesunken. Am größten war der Preisrückgang in Kiel: Internetkunden zahlen dortim Schnitt 25,32 Euro monatlich und damit 13 Prozent weniger als vor einem Jahr. In Saarbrücken stiegen die Preise durchschnittlich um drei Prozent auf teure 29,59 Euroim Monat.

Bei CHECK24 mehr als 1.200 Tarife von über 300 Anbietern für DSL, Kabel und Glasfaser vergleichen

CHECK24 hat die meisten Internetanbieter im Vergleich. Verbraucher erhalten so einenumfassenden Überblick über gut 1.200 Tarife von mehr als 300 Anbietern für DSL, Kabel und Glasfaser –so finden sie den passenden Vertrag. Der Wechsel über CHECK24 funktioniert einfach, sicher und komfortabel.

Hier klicken für die vollständige Pressemeldung

Quelle: Check24.de



Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.
internettarife
,

Schnelles Internet mit 100 MBit/s ein Drittel günstiger als 2015

  • Doppelflats mit 100 MBit/s kosten aktuell zwölf Prozent weniger als 16 MBit/s-Tarife
  • Bei CHECK24 mehr als 1.200 Tarife von über 300 Internetanbietern vergleichen München

Schnelles Internet wird immer günstiger. Innerhalb von knapp vier Jahren fiel der durchschnittliche Preis für Doppelflatrates (Internet und Telefon) mit mindestens 100 MBit/s um 29 Prozent.

Im März 2015 lag der Durchschnittspreis für Tarife mit Highspeed-Internet im Schnitt der 50 größten deutschen Städte noch bei 35,64 Euro im Monat, im Januar 2019 bei nur 25,20 Euro. Doppelflats mit mindestens 50 MBit/s wurden im gleichen Zeitraum 14 Prozent günstiger, die Preise für 16 MBit/s blieben etwa konstant (minus zwei Prozent).

Datengrundlage: jeweils der günstigste Internettarif pro Anbieter im CHECK24-Vergleich für eine Doppelflatrate (Internet und Telefon); genannte Preise berücksichtigen alle anfallenden Kosten und Rabatte innerhalb der ersten 24 Vertragsmonate

internettarife

„Kunden fragen immer schnelleres Internet nach, gleichzeitig beobachten wir einen starken Preiskampf zwischen den Anbietern“, sagt Erwin Biebrich, Geschäftsführer Telekommunikation bei CHECK24. „Dadurch sinken die Preise für Highspeed-Tarife und Verbraucher erhalten die bessere Leistung für weniger Geld.“

Internettarife mit 100 MBit/s aktuell zwölf Prozent günstiger als mit 16 MBit/s

Seit Mitte 2016 sind Doppelflats mit 100 MBit/s günstiger als mit 16 MBit/s. Aktuell liegt der durchschnittliche Monatspreis für Highspeed-Internet zwölf Prozent unter dem für die langsameren Tarife.

Grund: Internetanbieter, die Tarife mit Bandbreiten ab 100 MBit/s anbieten, sind in der Regel Netzbetreiber. Sie müssen keine Gebühren für die Nutzung ihrer Netze zahlen und können diesen Kostenvorteil an ihre Kunden weitergeben.

Bei CHECK24 mehr als 1.200 Tarife von über 300 Anbietern für DSL, Kabel und Glasfaser vergleichen

CHECK24 hat die meisten Internetanbieter im Vergleich. Verbraucher erhalten deshalb einen umfassenden Überblick über gut 1.200 Tarife von mehr als 300 Anbietern für DSL, Kabel und Glasfaser – so finden sie den passenden Vertrag. Der Wechsel über CHECK24 funktioniert einfach, sicher und komfortabel.

Quelle: Check24.de



Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.