Girokonto
,

Kreditnehmer sparen durch Sondertilgungen Hunderte Euro

  • Bereits einmalige Sondertilgung reduziert Zinskosten im Beispiel um 153 Euro
  • Sondertilgungen bei vielen Banken kostenlos – häufig unter bestimmten Voraussetzungen

„Mit einer Sondertilgung sparen Kreditnehmer Zinskosten und sind früher schuldenfrei“, sagt Christian Nau, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24.

sondertilgung

Immerhin jeder zehnte Deutsche nutzt daher eine Steuerrückerstattung, um mit dem Geld einen laufenden Ratenkredit über die vereinbarte monatliche Rate hinaus zu tilgen.*

Durchschnittlich erhalten Verbraucher 1.007 Euro ihrer gezahlten Steuern zurück.*

Beispielrechnung: Bereits einmalige Sondertilgung spart 153 Euro Zinsen

Zahlt ein Kreditnehmer für sein Darlehen über 12.500 Euro nach einem Jahr diese 1.007 Euro zusätzlich zurück, reduziert er seine Zinskosten insgesamt um 153 Euro. Die Restlaufzeit sinkt von 48 auf 43 Monate.

Das Sparpotenzial steigt, je häufiger Verbraucher Sondertilgungen leisten, je höher die einmalige Zahlung ausfällt und je früher sie diese leisten.

Sondertilgungen sind bei vielen Banken kostenlos

Banken dürfen für eine Sondertilgung eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Die Gebühr ist aber auf ein Prozent des vorzeitig zurückgezahlten Betrags begrenzt, wenn der Kreditnehmer noch mehr als zwölf Raten zu bezahlen hat.

Im betrachteten Beispiel werden also nicht mehr als 10,07 Euro fällig. Sind noch weniger als zwölf Raten offen, dürfen Banken maximal 0,5 Prozent erheben.

Die Mehrheit der Banken verzichtet komplett auf eine Vorfälligkeitsentschädigung. Häufig gibt es dafür aber bestimmte Voraussetzungen – z. B. ist eine Sondertilgung nur einmal im Jahr oder bis zu einer festgelegten Summe kostenlos. Die Konditionen der jeweiligen Bank sehen CHECK24-Kunden vor Kreditabschluss im Vergleichsergebnis.

*Quelle: https://www.asscompact.de/nachrichten/urlaub-kredit-co-daf%C3%BCr-nutzen-die-deutschen-ihre-steuerr%C3%BCckz ahlungen [28.8.2019]

**Durchschnittliche Steuerrückerstattung für das Jahr 2015; aktuellere Zahlen liegen aufgrund der für freiwillige Steuererklärung gültigen Vierjahresfrist noch nicht vor. Quelle: https://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Steuern/Lohnsteuer-Einkommensteuer/i m-fokus-steuererklaerung.html [28.8.2019]

Quelle: Check24.de